Gebärdenmanufaktur
Gebärdenmanufaktur
gemafa

Wir über uns

 

Nachdem die akademische und professionelle Ausbildung des Gebärdensprachdolmetschens an der Hochschule Magdeburg in Ostdeutschland bereits im Jahr 1998 seinen Ursprung fand, wurde die Gebärdenmanufaktur -gemafa- erst im Jahr 2009 durch Falko Neuhäusel, langjährigen Dozenten an der Hochschule Magdeburg im Studiengang Gebärdenspraghdolmetschen, gegründet. Durch die intensive Zusammenarbeit mit gebärdensprachkompetenten MitarbeiterInnen der Hochschule Magdeburg, konnten bereits 2007 erste Gebärdensprachkurse für potentielle Studienbewerber und Gebärdensprachinteressierte durchgeführt werden. Durch die langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Gebärdensprachdolmetschern ist Falko Neuhäusel zusammen mit weiteren Gebärdensprachdozenten in der Lage, „studienvorbereitende Intensivkurse“, sowie weitere DGS Angebote, parallel zu seiner Arbeit anzubieten. Anstoß zur Gründung der Gebärdenmanufaktur -gemafa- gab zum einen die Umstellung des Studienabschlusses vom Diplom auf den Bachelor. Um einen der Studienplätze zu erhalten, müssen die Bewerber als Zugangsvoraussetzung unter anderem Grundkenntnisse der Gebärdensprache vorweisen. Dafür wird ein Gesamtstundenvolumen von mindestens 60 Stunden vorausgesetzt.

 

Nicht nur die Anfragen der Studienanwärter gaben Anlass zur Gründung der Gebärdenmanufaktur, auch Gebärdensprachinteressierte ohne Studienwunsch, interessieren sich zunehmend für Gebärdensprachkurse, weshalb das Kursangebot mehr und mehr an Bedeutung gewinnt und kontinuierlich erweitert wird.

Seit 2012 ist Mercedes Neuhäusel offiziell Inhaberin und Geschäftsführerin und arbeitet regelmäßig mit Arbeitsassistenz (Gebärdensprachdolmetscher).

 

Unser Konzept - hier klicken

 

 

zurück zur Startseite

Gebärdenmanufaktur in Halle/S.

Über Sprache, Kultur, Soziales

Mehr erfahren hier ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
Seit Oktober 2010 - Mercedes Neuhäusel Bergstraße 1, 06108 Halle/Saale ©